Die Asino-Therapeuten

Zwergesel-Wallach

  • Samuel
  • geb. April 2000
  • Größe 104 cm
  • Gewicht ca. 140 kg

Samuel ist ein absoluter Profi und immer viel auf Achse und hat daher schon jede Menge im Leben gesehen. Zuhause bleiben findet er halt langweilig. Er reist nun einmal gerne und will was erleben. Bis an die französische Atlantikküste hat es ihn schon verschlagen.


Samuel ist ein spritziger und sehr fleißiger Esel, wenn es z. B. darum geht, spazieren zu gehen. Schlägt man eine schneller Gangart vor (joggen, Inliner fahren), dann ist er sofort Feuer und Flamme und trabt brav neben einem her.

Seine Spezialität sind jedoch Zirkustricks (Teppich ausrollen, durch einen Reifen springen ...), die er häufig auf Shows vorführt.

Diverse male stand er schon vor der Kamera und so stellt es für ihn kein Problem dar, in einen Raum, Saal oder in ein Studio zu marschieren.

 

Manko und Vorteil zugleich.

Da Samuel mit gut einem Meter ein eher kleiner Esel ist, kann er keine Kinder tragen, aber die geringe Größe ist besonders bedienerfreundlich, wenn Kinder ihn pflegen wollen oder mit ihm schmusen. Vor diesem Esel hat keiner Angst - was bei den größeren Hauseseln schonmal vorkommt.


Hausesel-Wallach

  • Abraham
  • geb. November 2005
  • Größe 114 cm
  • Gewicht ca. 220 kg

Abraham ist der plüschigste Esel, den man sich nur vorstellen kann. Sein langes und dichtes Fell, macht ein Frieren für ihn im Winter unmöglich. Nachteile hat so ein Fell natürlich auch, denn er schafft es kaum, den Pelz im Sommer ohne menschliche Hilfe zu wechseln. Ein Glück, dass er die Massagen mit der Bürste so sehr genießt.


Er liebt es gekrault zu werden und könnte stuuuuuundenlang dabei still stehen und vor sich hin dösen.

Abraham wurde von uns für Trekkingtouren ausgebildet und so begleitet er uns samt Packsattel überall hin.

Kleine Kinder kann er streckenweise auf seinem Packsattel tragen und durch seine extreme Gelassenheit, wie auch durch seine betörende Optik, wickelt er unsere Gäste immer schnell um den Finger.

 

Ein Manko hat Abraham auch.

Wenn er angebunden zu lange warten muss, passt ihm das ganz und gar nicht. Er kann sich dann so sehr in diesen Unmut hineinsteigern, dass er Schluckauf bekommt - der allerdings abrupt endet, wenn er losgebunden wird und man mit ihm etwas unternimmt.


Hausesel-Wallach

  • Ephraim
  • geb. Juni 2007
  • Größe 121 cm
  • Gewicht ca. 230 kg

Ephraim ist der etwas jüngere Bruder von Abraham. Sie zogen zeitgleich bei uns ein und kommen ursprünglich aus den Bergen Österreichs.

Ephraim hat die klassische Eselzeichnung und ist  außergewöhnlich fotogen, da seine Figur top ist. Außerdem steht er gerne im Mittelpunkt und möchte überall seine Nase hineinstecken. Er hat immer wieder tolle Einfälle und bringt uns damit jeden Tag aufs Neue zum Lachen.


Ephraim findet Menschen einfach nur klasse und folgt einem manchmal, wie ein Schatten. Ohne aber körperlich dabei aufdringlich zu werden. Er wartet vielmehr brav ab, bis er dann gestreichelt wird.

Auch er ist ein klasse Trekkingesel und kann Kinder bis maximal 15 kg tragen.

 

Ephraims Manko sind Engpässe.

Vor allem Räumlichkeiten die er nicht kennt, findet er bedenklich. Gibt man ihm ausreichend Zeit, sich damit zu befassen, ist er danach meist so überwältig, dass er dann nicht mehr rausgehen möchte.

Den Anhänger hat er prima verinnerlicht und Fahrten meistert er stressfrei.


Hausesel-Wallach

  • Le Chaim
  • geb. April 2010
  • Größe 125 cm
  • Gewicht ca. 220 kg

Le Chaim ist jiddisch und bedeutet "Zum Wohl, bzw Prost".

Da er seinerzeit menschliche Hilfe bei der Geburt benötigte, erfuhr er unweigerlich eine doppelte Prägung. Er weiß natürlich, dass er ein Esel ist, ist aber auch von Menschen ganz angetan. Vor allem kleine Kinder findet er spitze. Seine Sanftheit mit ihnen umzugehen ist einzigartig und kann man keinem Tier beibringen. Entweder ist es einem in die Wiege gelegt worden, oder nicht. Und Le Chaim hat in so einem Fall immer eine ruhige Hand bewiesen.

Bei Trekkingtouren legt er gerne einen flotten Schritt an den Tag - er ist ja auch kein kleiner Esel und hat eine dementsprechende Schrittlänge. Die Truppe an der Spitze anzuführen ist genau sein Ding.


Zusammen mit seinem besten "kleinen" Freund Samuel, reist er zu diversen Veranstaltungen und ist offen für jede sich nur bietende Abwechslung.

 

Einziges Manko

Lange Wartezeiten mit Stillstehen findet der junge Mann stinklangweilig.